Spaghetti Cabonara

Kennt ihr das, ihr geht einkaufen und schaut in die Einkaufswagen der anderen und überlegt was man damit kochen kann?

Heute habe ich gesehen wie eine junge Frau folgende Sachen kaufte: Spaghetti, Sahne, Parmesan, Eier und ein Päckchen zum fertig anrühren von Cabonarasauce.

Mein Gedanke war direkt WIESO?????

Die einzigen Zutaten die man für dieses Gericht benötigt sind: Spaghetti, Speck/Rohschinken, Knoblauch, Parmesan, Eier und ein bisschen Salz.

Merkt Ihr was?

Hätte Sie die Sahne und das Tütchen stehenlassen und stattdessen ein bisschen Schinken gekauft, wäre es sogar noch günstiger gewesen…

Knoblauch haben die meisten sowieso zu Hause und sehr viel braucht man nicht.

Neben dem Preiseffekt gibt es auch noch den gesundheitlichen Effekt.

Habe mir mal durchgelesen welche Zutaten in der Pulvermischung enthalten sind.

Wer braucht in so einem Gericht Glutamat oder Hefeextrakt???

In Parmesan ist ausreichend natürliches Glutamat, welches dem Gericht in Zusammenhang mit dem Speck/Schinken so viel Geschmack gibt.

Auch die zugesetzten Phosphate machen das Ganze nicht besser, sie begünstigen Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Für die Zubereitung von 2 Portionen benötigt ihr:

2 Eigelb

200 g Spaghetti

Salz

70 g Parmesan

60 g Speck/Schinken

1 Knoblauchzehe

Etwas Olivenöl/Öl

Zuerst stellt ihr das Wasser auf, um die Spaghetti zu kochen.

TIPP: Wenn ihr das Salz erst ins Wasser gebt, wenn es kocht, kocht es schneller

In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und klein würfeln, den Schinken würfeln, Parmesan reiben die Eier trennen und diese kurz verquirlen.

Bevor ihr die Nudeln auf ein Sieb abgießt, eine halbe Tasse vom Nudelwasser abschöpfen

In dem nun leeren Topf den Knoblauch mit dem Schinken ein wenig anrösten, nun die Nudeln kurz drin wenden und den Parmesan und das Wasser einrühren.

Nun den Topf vom Herd nehmen und unter schnellem Rühren die Eigelbe untermischen.

Alles auf Teller anrichten und ein wenig frisch gemahlenen Pfeffer drüberstreuen.

Bon Appetit

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp

Weitere Artikel

Unser Weg
Jenny

Es geht wieder los

Es ist endlich wieder soweit. Das Wetter ist wieder kühler geworden und wir können wieder Schinken räuchern. Ja hört sich evtl. jetzt ein bisschen blöd

Read More »
Rezepte
Ilja

Fermentieren

Früher gab es viele Gemüse nur zur jeweiligen Saison und um sie länger aufbewahren zu können wurden sie fermentiert. Es gibt Gerüchte, dass durch die

Read More »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner