Kartoffelpüree

Wusstet ihr, dass es feste Werte gibt, um den Schälverlust bei Kartoffeln zu berechnen?

Bei rohen Kartoffeln liegt dieser bei 17 %, bei Pellkartoffeln hingegen bei nur 3 %.

Dies ist auch ein Grund, warum ich schon seit längerer Zeit auch Kartoffelpüree aus Pellkartoffeln mache. Der andere ist, es schmeckt viel intensiver nach Kartoffel. Durch das Kochen mit Schale, wäscht das Wasser nicht den ganzen Geschmack aus der Kartoffel und mal ehrlich Kartoffeln sind doch wesentlich schneller gepellt als geschält.

Für 2 Personen braucht man:

Ca. 500 g Kartoffeln

70 g Butter

80 ml Milch

Salz

Muskat

So geht’s:

Zuerst wasche ich die Kartoffeln ab und koche sie anschließend in Salzwasser bei mittlerer Hitze bis sie gar sind. In der Zwischenzeit gebe ich Butter, Milch Salz und Muskat in einen anderen Topf und erhitze es, wenn die Kartoffeln gar sind.

Die Kartoffeln schrecke ich kurz ab, damit sie sich schnell und einfach pellen lassen. Entweder kann man sie dann mit einer Kartoffelpresse in die Milch-Butter-Mischung pressen oder mit einem Kartoffelstampfer, die Kartoffeln darin zerstampfen.

Falls noch etwas Salz oder Muskat fehlt, noch etwas hinzufügen.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp

Weitere Artikel

Unser Weg
Jenny

Es geht wieder los

Es ist endlich wieder soweit. Das Wetter ist wieder kühler geworden und wir können wieder Schinken räuchern. Ja hört sich evtl. jetzt ein bisschen blöd

Read More »
Rezepte
Jenny

Guacamole

Früher wusste ich nicht mal was eine Avocado ist, weil meine Eltern sowas nicht gekauft haben, ich weiß aber auch nicht ob es sie da

Read More »