Guacamole

Früher wusste ich nicht mal was eine Avocado ist, weil meine Eltern sowas nicht gekauft haben, ich weiß aber auch nicht ob es sie da auch schon an jeder Ecke zu kaufen gab. Oder wisst ihr wie es Anfang der 2000 war?

Mittlerweile gibt es sie bei uns ab und zu als Dip, im Salat oder auch abends einfach mit etwas Salz, Pfeffer und Zitrone auf dem Brot.

Viele machen in die Guacamole Zwiebeln rein, aber ich finde, dass sie dem Dip den feinen Geschmack nimmt. Aber Geschmack ist subjektiv.

Das machen wir in die Guacamole:

2 Avocado (reif)

Saft von halber Zitrone

1 Tomate

1Knoblauchzehe

½ Chili

Salz

Pfeffer

So geht’s:

Die Avocado entkernen, von der Schale befreien und mit einer Gabel zerdrücken. Den Knoblauch schälen und zusammen mit der Chili sehr fein hacken und auch hinzufügen. Zitronensaft hineinpressen. Die Tomate Viertel ich, entferne das innere und schneide das Fleisch in Würfel.

Nun alles durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt auch super als Brotaufstrich.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp

Weitere Artikel

Unser Weg
Jenny

Es geht wieder los

Es ist endlich wieder soweit. Das Wetter ist wieder kühler geworden und wir können wieder Schinken räuchern. Ja hört sich evtl. jetzt ein bisschen blöd

Read More »
Rezepte
Jenny

Milchreis

Milchreis ist eines dieser Gerichte welches nahezu jeder in seiner Kindheit in irgendeiner Form schon mal gegessen hat. Meine Kinder sind auch absolute Fans davon.

Read More »
Rezepte
Jenny

Kartoffelpüree

Wusstet ihr, dass es feste Werte gibt, um den Schälverlust bei Kartoffeln zu berechnen? Bei rohen Kartoffeln liegt dieser bei 17 %, bei Pellkartoffeln hingegen

Read More »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner