Borschtsch

Borschtsch

War, ist und wird wohl immer auch eins der Nationalgerichte Russlands bleiben. Mein Bruder bat mich um ein Rezept und da dachte ich mir ich teile es mit allen. Gezeigt bekommen habe ich es mit frischem Weißkohl finde es schmeckt aber besser mit frischem Sauerkraut anstatt Weißkohl. Es wird durch die paar Tage Fermentation des Kohles einfach ein frischerer Geschmack.

Für das Gericht muss man ein paar Stunden Garzeit einplanen und wie jeder gute Eintopf schmeckt er am nächsten Tag aufgewärmt noch besser ?

Ich benutze für einen Topf von ca. 3-4 Litern:

1 Kg Rindfleisch oder 1 Suppenhuhn

3 Lorbeerblätter

3 Nelken

3 Wacholderbeeren

4 Piementkörner

8 Möhren

2 Rote Beete

100 g Tomatenmark

1 Kg Kartoffeln

3 Zwiebeln

500 g frisches Sauerkraut

Etwas Öl zum Braten

Salz

Pfeffer

Frische Petersilie

So geht’s

Das Rindfleisch bzw. Huhn werden zusammen mit den Gewürzen und ca. einem TL Salz in 3 Litern Wasser weichgekocht. Wichtig hierbei ist, immer mit kaltem Wasser aufstellen, langsam aufkochen und entstehende Trübstoffe mit einer Schaumkelle abschöpfen. Dann bekommt man eine klare Brühe.

Dies kann je nach Alter des Tieres und Stresses bei der Schlachtung 2-3 Stunden dauern.

Ob das Rind weich ist erkennt man daran, das es leicht wieder abrutscht, wenn man mit einer Gabel hineinsticht, beim Huhn am besten schauen ob sich die Hinterkeule leicht lösen lässt.

Die Brühe wird gesiebt, um die Gewürze und zu entfernen

Die Kartoffeln werden geschält, gewaschen und in ca. 1*1 cm große Würfel geschnitten und erst mal zur Seite gestellt.

Die Zwiebeln werden geschält und in feine Streifen geschnitten, Möhre und Rote Beete schälen und mit einer Gemüsereibe reiben. Anschließend in etwas Öl anbraten. Nun gibt man das Tomatenmark hinzu und röstet es ebenfalls kurz mit.

Dann werden Brühe, Kartoffeln, und das Gemüse im Topf vereint und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln fast weich sind.

Weißkraut hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Das Fleisch wird grob geschnitten zum Schluss wieder hineingegeben.

Serviert wird mit gehackter frischer Petersilie und Schmand.

приятного аппетита

Share this post

Weitere Artikel

Rezepte
Jenny

Zitronat

Da bald wieder Weihnachten ist, habe ich schon mal angefangen Bio- Zitronat selbst herzustellen. Zurzeit leben wir mit 9 Personen in einem Haushalt, indem jeder

Read More »
Rezepte
Jenny

Erdnuss-Karamell-Schoko-Pralinen

Jeder nascht gerne mal. Da spricht prinzipiell nichts dagegen, wenn man sich nicht billigen überzuckerten und mit billigen Fetten produzierten Snacks schwächt. Diese kleine Delikatesse

Read More »
Rezepte
Jenny

Milchreis

Milchreis ist eines dieser Gerichte welches nahezu jeder in seiner Kindheit in irgendeiner Form schon mal gegessen hat. Meine Kinder sind auch absolute Fans davon.

Read More »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner